zur Übersicht

Dosieren im Maschinenbau

von Portal Administrator

Der Prozess in Vid. 1 wird auf einer Standardmaschine unter Verwendung von Standardkomponenten der OurPlant-Plattform durchgeführt und umfasst mehrere Schritte zum Aufbau von Komponenten auf einer Leiterplatte.


Das System ist mit einer Direktdosierstation (Direct Dispensing Unit, DDU) für die Verarbeitung der Pin-Übertragung sowie für die flächendeckende Applikation von Lotpaste auf der Unterseite des Bauteils ausgestattet. Im Video werden verschiedene Schritte vom Pin-Transfer über Standard-Bestückung bis zum Direkt-Dispensverfahren gezeigt.

Der Pin Transfer ist in etwa ein Stempelvorgang. Dabei überträgt ein Werkzeug Lotpaste auf die Leiterplatte. Nach dem Auftragen der Lotpaste auf die Pads der Leiterplatte werden SMD-Bauteile aus einem Waffle-Pack entnommen und anschließend auf das Substrat gelegt. Die kleinste SMD-Komponente hat eine Größe von 0,3 mm × 0,3 mm. Es gibt auch Werkzeugwechseleinheiten im Arbeitsbereich, in denen verschiedene Werkzeuge für den Pintransfer und Pick & Place-Zwecke untergebracht werden können.

Größere Komponenten können mithilfe der Direkt-Dispense-Funktion der DDU appliziert werden. Dafür wird die Komponente in ein Reservoir aus Lotpaste getaucht, das von der DDU bereitgestellt wird. Die Form der Lotpastenschicht wird unter Verwendung einer auf eine Matrix geformten Folie gebildet. Dafür zieht Vakuum die Folie in die Matrixstruktur.
So wird die Lotpaste als Teil des Bestückungsprozesses mit einem definierten Muster auf die Komponente aufgetragen.

Wissensdatenbank der Mikromontage.

Profitiere von einem großen Repertoire an Beiträgen, Erklärvideos und technischen Animationen. Erfahre durch detaillierte Application Notes wie etablierte Technologien sinnvoll eingesetzt und Neue getestet werden.

Hier geht's zum Wissen

Zeige 1 bis 12 von 12 Einträgen.

Webinar

PROZESSSTABILITÄT BEIM DOSIEREN IN DER MIKROMONTAGE.

Ihr wollt mehr Zahlen und Fakten zum Thema?

Webinar auf YouTube