Vom kleinsten Bauteil bis zur großen Automatisierungsanlage – Ferienarbeit bei der Häcker Automation

Philipp Melcher

Ich heiße Philip Melcher und habe am 9. Juli 2018 meine Ferienarbeit bei Häcker Automation begonnen.
Während der Sommerferien wollte ich in den Betriebsalltag eintauchen und mein Taschengeld ein bisschen ausbessern.
Also unterstützte ich in den vergangenen vier Wochen die Mitarbeiter der Fertigung tatkräftig. Zu meinen Aufgaben zählten unter anderem das Konfektionieren von Kabeln und der Aufbau von Maschinenkomponenten.
Die Zusammenarbeit mit den Kollegen hat mir besonders gut gefallen. Ich wurde sehr freundlich in das Team aufgenommen und konnte bereits am Anfang eigenständig Aufgaben übernehmen.
Zusätzlich konnte ich einige Erfahrungen und Fähigkeiten besonders in der Elektronik und in der Teamarbeit erlernen bzw. verbessern. Insgesamt habe ich erlebt, wie die Arbeitswelt fernab von der Schulbank aussieht und wie aus kleinen Bauteilen eine komplette Maschine entsteht.

Related Posts

Ihr Kommentar